Ihr Account

Neu bei EagleRider?

Registrieren
  • Vorteile bei Mehrfachbuchungen
  • Reiserouten können genauer angesehen werden
  • Erhalten Sie Updates zu Ihrem bevorstehenden Trip
  • Schnellere Abwicklung Ihrer Buchung
  • Erhalten Sie Neuigkeiten als erstes
€ EUR
Buchung starten

Gruppenfahrten - 6 Tipps für eine sichere Fahrt

Wir alle lieben es mit dem Motorrad auf der Straße zu sein, also was könnte es Besseres geben als diesen Spaß mit vielen Freunden zu teilen?

Aber mit mehr Bikes verändert sich auch die Gruppendynamik und die Koordination von vielen Fahrern wird komplizierter. Im Folgenden haben wir für Sie 6 hilfreiche Tipps zusammengefasst, die Ihren Gruppenausflug/-tour sicherer machen.

Group riding tips for motorcycle touring

1. INFORMATIONEN

Bevor Sie sich aufs Bike schwingen sollte jeder in der Gruppe wissen wo genau es hingeht. Es ist fast unausweichlich, dass es zu Situationen kommt, in denen die Gruppe geteilt wird. Vor jedem Fahrtantritt sollte deshalb besprochen werden wo die Fahrt hingeht, wo angehalten wird und was im Falle einer Gruppenteilung gemacht werden sollte. Tauschen Sie am besten auch die Telefonnummer aus bevor Sie losfahren. Stellen Sie außerdem sicher, dass Sie klar kommunizieren jedes Mal wenn Sie sich erneut auf den Weg machen

Group riding tips for motorcycle touring

2. SICHERHEIT

Versetzt fahren. Die Straßen in den USA sind breit genug um versetzt zu fahren. Das erste Motorrad sollte auf der linken Seite der Spur und das nächste mit etwas Abstand auf der rechten Seite der Spur fahren. Die restlichen Fahrer sollten diesem Muster folgen. Dies erhöht nicht nur den Abstand zwischen den Fahrern, es macht die Gruppe sichtbarer für andere Verkehrsteilnehmer und es erlaubt jedem Fahrer der Gruppe zwischen den anderen Bikes nach vorne zu schauen

Group riding tips for motorcycle touring

Es ist ok auf der offenen Straße die Formation etwas zu strecken, in der Stadt sollten Sie dann aber wieder nah am Vordermann fahren, damit nicht einzelne Gruppenmitglieder an Ampeln zurückbleiben. Eine lockere Formation ermöglicht anderen Verkehrsteilnehmern außerdem die Gruppe Stück für Stück zu überholen. Falls die Formation zu eng ist können andere Fahrzeuge die Gruppe nur in einem Stück überholen, was sowohl für andere Fahrzeuge als auch die Gruppe gefährlich ist.

3. AUFEINANDER ACHTEN

Je nach Gruppengröße kann es für den Anführer der Gruppe schwierig sein die letzten Motorräder der Gruppe im Auge zu behalten und anzuhalten falls jemand ein Problem haben sollte. Falls Sie deshalb jemanden hinter sich sehen, der zurückfällt oder ein Problem hat, bleiben Sie stehen. Dies setzt eine Kettenreaktion in Gange, die schließlich auch den Anführer der Gruppe erreicht. Falls Sie als Anführer einige Gruppenteilnehmer verlieren, fahren Sie langsamer oder halten Sie an. Falls der Rest der Gruppe nicht nachkommt dann fahren Sie zurück. Man weiß nie was passiert ist. Sie sollten auf keinen Fall einfach weiterfahren und annehmen, dass der Rest schon nachkommt. Biker sind füreinander da.

Group riding tips for motorcycle touring

4. HANDSIGNALE

Obwohl manche Biker ein Kommunikationssystem im Helm, ist das doch eher die Seltenheit. Handsignale sind deshalb der beste Weg eine Nachricht zu übermitteln. Bevor Sie in einer Gruppe fahren oder an einer Tour teilnehmen, sollten Sie deshalb die Basics kennen.

Eine ausgestreckte Hand, die sich mit der Handinnenfläche nach unten bewegt, bedeutet „langsamer fahren“. Ein ausgestrecktes Bein zur rechten oder linken Seite bedeutet, dass es Gefahrenquellen auf der Straße gibt. Neben diesen beiden Signalen gibt es nocht viele weitere. Einige Gruppen haben sogar ihre eigenen Signale. Stellen Sie also sicher, dass Sie sich mit den gängigen Signalen Ihrer Gruppe vertraut machen.

Group riding signals for motorcycle touring

5. GRUPPENDYNAMIK

Irgendjemand wird immer der letzte auf dem Bike sein, falls das aber immer Sie sind dann sollten Sie sich Gedanken machen. Falls Sie schon auf Ihrem Bike sitzen und der Rest der Gruppe noch nicht annähernd fertig ist, dann machen Sie etwas falsch. Vielleicht sollten Sie einfach mal langsamer machen, oder sich ein wenig beeilen, wenn der Rest der Gruppe schon fertig ist. Egal was auf Sie zutrifft, sein Sie nicht immer die Person über die sich jeder beschwert.

Group riding tips for motorcycle touring

6. IHRE KOMFORTZONE

So wichtig wie es ist Ihre Gruppe zu koordinieren ist es außerdem, dass Sie sich und Ihre Fähigkeiten nicht überschätzen. Nur weil der Anführer Ihrer Gruppe einen heißen Reifen fährt, heißt das nicht, dass Sie das auch machen müssen, wenn Sie sich dabei nicht sicher fühlen. Wenn der Rest der Gruppe zu schnell für Sie fährt, dann fahren Sie etwas langsamer. Der Rest sollte dann auf Sie aufmerksam werden und das eigene Tempo drosseln. Wenn Sie die Möglichkeit haben sprechen Sie solche Situationen innerhalb der Gruppe an und setzen Sie vielleicht einen Plan auf, ob Sie vielleicht in kleineren Gruppen mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten fahren können. Niemand wird sich über Sie lustig machen, wenn Sie sicher sein wollen auf der Straße und wenn sie es doch tun, dann sind dies nicht die Leute, mit denen Sie fahren wollen.

Motorradfahren mit Freunden oder neue Freunde beim Motorradfahren kennenlernen verbindet zwei der besten Sachen die das Leben bereitstellt. Und jetzt auf die Bikes und erschaffen Sie Momente an die Sie sich ein Leben lang erinnern werden.

EagleRider Privacy Policy

Yes! Please sign me up to receive the EagleRider newsletter and other emails and communications from EagleRider. By providing my personal information, I am consenting to its use and disclosure in accordance with EagleRider’s Privacy Policy. I further consent to its use to serve targeted ads to me including via social media. I understand that I may withdraw my consent and unsubscribe from receiving future communications at any time. Consent is being sought by EagleRider.

For a better experience, please consider using one of these browsers.