Route 66 Motorcycle Tour Self-Drive Motorcycle Tour Reviews

Back to Tour
3 User Reviews ADD REVIEW
Marcus Lage July 30, 2016 01:34 am

Geführte Tour Route 66 Chicago-Los Angeles

Wir waren schon 2 Tage vorher da und sind mit einem Mietwagen nach Milwaukee ins Harley Museum gefahren, sehr zu empfehlen.
2 Tage später ging die Tour in Chicago unter der Führung von Dan (DJ) und April Johnson los. DJ und April gaben uns in mehreren Sprachen ein ausführliches und wichtiges Briefing.
Ich rate allen Erstbesuchern mit Motorrad zu einer geführten Tour. Dies hat den Vorteil, daß wirklich alle interessanten Stellen durch die sehr gute Landeskenntnis des Tourguides auch angefahren werden, da die Route 66 nicht durchgängig befahrbar ist. Wer sich nicht auskennt ist auf den teilweise 6-spurigen Straßen, (in einer Richtung), schnell verloren und schafft die Tagesdistanz nicht zum Hotel.
Die Tour war ein absolut tolles Erlebnis. Wir wurden von April und DJ zu jeder Tageszeit sehr umsorgt. Fragen wurden sehr ausführlich beantwortet und dazu wertvolle Tipps gegeben. April fuhr mit einem Van mit Anhänger mit 1 Reservemotorrad und sehr viel gekühlten Getränken und dem Gepäck hinter uns her, so daß niemand verloren ging. Bei Temperaturen zwischen 35 und 45°C hat DJ vorausschauend nach kürzeren Strecken kleine Pausen eingelegt. Dann kam auch schon April mit viel gekühltem Wasser und einer Gartenspritze mit kaltem Wasser zur Abkühlung der Hosen und T-Skirts, wunderbar. Nach jeder Tagestour Abends am reservierten und gehobenen Hotel mit Pool, angekommen, mußten wir nicht einchecken. Das war ein riesen Vorteil und ersparte uns Zeit und Nerven. DJ verteilte die Zimmerkarten mit den Frühstückscoupons. Das gereichte eiskalte Bier/Cola/Wasser bei der Ankunft nach jeder erfahrenen Mile am Abend wurde gleich wieder ausgeschwitzt - klasse.
Jeden Tag und jede Mile die wir unterwegs waren haben wir so viele Highlights erlebt, daß wir 1 Woche nach unserer Ankunft in Berlin immer noch geflasht sind.
Als echter Harleyfan sollte man diese Tour unbedingt gefahren sein.

Negatives? Leider war die Tour nach 14 Tagen zu Ende.

Vielen Dank an April und Dan Johnson für den begeisterten und unermüdlichen Einsatz über 4.456 km :-)

Marcus & Theresia aus Berlin
PS. Die nächste geführte Tour ist bereits in Planung...

+3
Christophe Peeters September 1, 2015 06:27 am

An amazing adventure!

2.440 miles, 9 states, 2 weeks, 2 Indian Chiefs: a perfect cocktail for adventure. It was simply unforgettable and very well organised by EagleRider.

The daily reports are on our 'Route 66 - Anam Cara tour' Facebook Page (www.facebook.com/route66anamcara): the pictures and videos simply say it all.

0
Peter July 16, 2014 11:35 am

it was truly a 'trip of a lifetime'!

Two of us rented two HD Fat boys for an 'old school' style Route 66 self guided tour from Chicago to LA – starting June 7th 2014. We were not disappointed as Eagle Riders were extremely helpful through both the planning and tour itself! We got the bikes we booked, and Peter Hayes in particular made it a very easy for us to discuss, plan and then ride the trip.

We rented a GPS and in combination with the excellent book 'Route 66: EZ 66 Guide for Travellers', we had an absolute blast. Discovered many original parts of the 'Mother Road' as well enjoying every day.

The hotels were good (if a little out of town at times) and everything went to plan.

If you are going to visit Seligman, recommend you go early to enjoy meeting Angel (if you are lucky) and savour the lovely quiet atmosphere of this mid Western town before the many tour buses start arriving shortly after 9.30 am.

Riding Tips!
If you are going to do a self guided Route 66 trip, we'd highly recommend you:

* Buy a copy of the Route 66: EZ66 Guide for Travelors' (Amazon). You'll see so much more and the route maps are really useful to find stuff you wouldn't normally see.
* Don't assume you won't get wet - pack some waterproofs!
* leave early each day to get the bulk of the miles under your belt without rushing so you can enjoy the whole day.
* Make sure you have a full tank of gas at the start of every day and keep it topped up. Gas stations are reasonably plentiful but you could get caught out nearer LA when you get into such as the Mohave desert. Whilst a magical place to ride through, it's not somewhere you'd want to run out of gas!!
* If you plan to visit the Grand Canyon, suggest you ride to it from Williams rather than take the train. The train is fine if that's what you want to do, but the Canyon is only 54 miles from Williams on one road! As the train ride is nearly 3 hours each way, you'll save at least 4 hours, and can arrive/leave the Canyon when you want. Getting back to Will

+12
Loading...